PER TROMBONE SOLO

J.S BACH - G.PH. TELEMANN - J. VAN EYCK - L. BERNSTEIN

ERCOLE NISINI - BAROCKPOSAUNE/Klangprozessor

1 Posaune für 100 Kirchen 

Der Posaunist Ercole Nisini möchte ein musikalisches Zeichen setzen gegen den Virus, der seit der ersten Hälfte des Jahres 2020 u.a. die musikalische Aktivität aller Kirchen Deutschlands und die Tätigkeit unzähliger Musiker lahm gelegt hat. 


In der Zeit wo man kein Konzert spielen durfte, hat Ercole Nisini ein Programm für Solo Barockposaune konzipiert und einstudiert. Dieses Programm, welches von der Kulturstiftung Sachsen gefördert ist, bietet er auf Spenden Basis allen Kirchen Deutschlands an.


 Das musikalische Programm bietet Musik von Giulio Caccini und Jakob van Eyck, Johann Sebastian Bach, Georg Ph. Telemann, Leonard Bernstein, so wie Gregorianische Melodien und Improvisationen.

Diese werden zum Teil traditionellerweise interpretiert aber es wird auch durch neue experimentelle Klangeffekte eine besondere Atmosphäre und Stimmung geschaffen.


Das Programm wurde u.a. in Iserlohn, Rösrath, Bad Berneck, Thurnau, Meissen, Oschatz und Dresden aufgeführt.


Der amtierende Kirchenmusiker jeder Kirche ist herzlich eingeladen mit zwei oder drei passenden Orgelstücken das Programm mitzugestalten. Gern können ins Programm ein oder zwei kleine Werke mit Posaune und Orgel eingeplant werden.

Das Programm bietet sich als Konzert oder als Umrahmung einer Musikalischen Vesper oder Andacht.


 

Programmbeispiel (Konzert 20. Juni 2021 Oberste Stadtkirche Iserlohn):

 

Ercole Nisini - Improvisation über Ave Maris Stella

Johann Sebastian Bach - Prelude

- Orgel solo - 

J. van Eyck/G. Caccini - Amarilli mia bella

Johann Sebastian Bach - Sarabande

- Orgel solo -

G.Ph. Telemann - Piacevole non largo

Ercole Nisini - Improvisation über en pendelnden Ton

Johann Sebastian Bach - Gigue

- Orgel solo -

Gregorianik - Veni Sancte Spiritum/Stabat Mater dolorosa

Leonard Bernstein - Elegy for Mippy II

Diego Ortiz - Quinta Pars/Ruggiero


„Life without music is unthinkable“ - Leonard Bernstein

Leonard Bernstein widmete seine Elegy für Posaune Solo dem Dackel Mippy seines Bruders
.

Life without music is unthinkable
 (Leonard Bernstein)

Die Entstehung dieses Werks wurde durch ein Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ermöglicht

369.0.jpg
Iserlohner_Kreisanzeiger_und_Zeitung_Iserlohn_-_24-06-2021_print.jpg

„Dass Ercole Nisini so ein hochbegabter Musiker ist, steht nach dem Hören dieser CD jedenfalls außer Frage, und jedem, der auf diesem Instrument „unterwegs“ ist, sei diese CD-Reihe mit dem außergewöhnlichen musikalischen Talent Nisinis nachdrücklich empfohlen“. DAS ORCHESTER ÜBER "THE BAROQUE TROMBONE

ERCOLE NISINIs musikalische Welt kennt keine stilistischen Grenzen. Seine Faszination für die Musik der Renaissance, des Barock und der Klassik, für Originalquellen und fürs Theater ist Inspiration für musikalische Konzepte und Konzertprogramme, die die Sinne der Zuhörer verwöhnen wollen. Diese Projekte verwirklicht er mit seiner Posaune oder am Dirigierpult, mit seinem Ensemble INSTRUMENTA MUSICA, mit hervorragenden und kreativen Musikern, feinfühligen Künstlern, Schauspielern und Vokalensembles. Seit 2014 komponiert Ercole Musik, die er mit seinem Ensemble aufführt und die ihre größte Inspiration aus den Tanzsätzen und Ostinati des 16. Jahrhunderts bezieht.


Als Solist und Ensembleleiter war Ercole Nisini u.a. in der Frauenkirche Dresden, bei den Brandenburgischen Sommerkonzerten, den Tagen der Alten Musik Regensburg, den Skalholt Summer Concerts, dem Heinrich Schütz Musikfest, Tabor’s Triptyk, den WDR Funkhauskonzerten, Fortepianarum Katowice, der Klosterstiftung Michaelstein, Varazdin baroque evenings, den Batzdorfer Pfingstfestspielen, den Prague Festivities of Early Music und den Silbermann-Tagen Freiberg zu erleben. Seit 2008 wurden 9 CDs durch die Labels RAMÉE, Querstand, Christophorus, Carus, und SONY veröffentlicht.


Seit 2007 widmet sich der vielseitige Musiker der historischen Aufführungspraxis. Konzerte, CD-Aufnahmen und Rundfunkmitschnitte mit Ensembles wie La Petite Bande, Orchestre des Champs Elysées, Hannoversche Hofkapelle, L’Arpa festante, L’Orfeo Barockorchester, Cappella Leopoldina Graz, Capriccio Stravagente, Musica Fiata, Capella de la Torre, Musica Antiqua Austria, Marini Consort Innsbruck, Weser Renaissance Bremen, Cappella Sagittariana, United Continuo Ensemble und Il Giardino Armonico haben seine Erfahrungen auf diesem Gebiet bereichert.

Kontakt

ercoleoffice@gmail.com

0049 176 34293237